Müngstener Brücke

Müngstener Brücke
Adresse: Müngstener Brückenweg 71, 42659 Solingen
Öffnungszeiten:

Der Park ist frei begehbar.

Parkplätze: Etwa zehn Gehminuten entfernt.
Behindertenparkplätze direkt am Brückenpark

Die Müngstener Brücke ist mit einer Länge von 465 Meter und einer Höhe von 107 Meter die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Die 1894-1897 erbaute Brücke verbindet die Städte Solingen und Remscheid mit der S7-Linie. Bis heute hält sich ein Mythos um den „goldenen Niet“, der als allerletztes eingeschlagen aber bis heute nicht gefunden wurde.

Am Eingang des Brückenparks befindet sich direkt am Wupperufer der Schaltkotten, in dem heute eine Event-Schmiede ansässig ist. Im Anschluss an den Kotten beginnt der eigentliche Brückenpark in dem im laufe der Jahre gestaltete Ufer- und Auenzonen entstanden sind. Rasenflächen laden zum Sonnenbaden, Spielen und Picknicken ein. Kleine Baumgruppen aus Erlen und Hainbuchen sind Orientierungspunkte und Schattenspender. Bis zu zehn Meter lange Balkone ragen über die Wasseroberfläche der Wupper, ähnlich wie ein Sprungbrett, und geben
Blicke auf den Verlauf der Wupper, die Eisenbahnbrücke und die Schwebefähre frei.

Die weltweit einmalige Schwebefähre verbindet die Wupperufer der Städte Remscheid und Solingen. Sie ist nach Art einer Draisine ausgestattet und gemeinsam mit den Fährleuten helfen einige Fahrgäste das andere Ufer mit Muskelkraft zu erreichen. Im Sommerfahrplan kann man täglich von 10 – 18 Uhr übergesetzt werden. Der Betrieb der  Schwebefähre ist allerdings wetterabhängig. Bei Regen kann der Fährbetrieb kurzfristig eingestellt werden. Bei Sturm, Hochwasser und auch an Tagen mit dauerhaftem Regen fährt die Schwebefähre nicht.

Wer sich nach einer Wanderung oder Radtour stärken möchte, der kann dazu im Haus Müngsten einkehren. Große Glasflächen und Stahlfassaden im Industriedesign machen das Gebäude unverwechselbar. Ihnen stehen diverse Räume in unterschiedlichen Größen und mit modernster Technik und exzellenter, frischer Küche für kleine und für große Veranstaltungen zur Verfügung.

Der Gastronomiebetrieb von Haus Müngsten gehört zum Konzept Die Lebenshilfe Solingen und bietet Menschen mit Behinderung eine Beschäftigung. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen in einem leistungsstarken Team. Menschen, die wenig oder gar keine Chancen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt haben, erhalten im Haus Müngsten eine berufliche Perspektive.

Tipps der Redaktion

Besuchen Sie doch auch mal Schloss Burg in etwa neun Kilometer Entfernung. Sie ist eine der größten Burgen Westdeutschlands und die größte rekonstruierte Burganlage in Nordrhein-Westfalen.

Falls Sie sich mehr über die Klingenstadt Solingen informieren möchten, dann schauen Sie doch auch mal auf unsere Übersichtsseite 

Foto: Dirk Marx / Bergische Bilder

Das könnte Sie auch interessieren