Wasserburg Haus Graven

Wasserburg Haus Graven
Adresse: Haus Graven 1, 40764 Langenfeld

Die Wasserburg Haus Graven wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist an drei Seiten von breiten Wassergräben umgeben. Die Burganlage war über viele Jahre nicht für die Öffentlichkeit zugänglich bis schließlich 2009 ein Förderverein den Betrieb des Anwesens übernahm. Heute befindet sich in den Räumlichkeiten u.a. ein kleines Hofcafé sowie diverse Veranstaltungsräume zum Feiern und Tagen oder auch für Hochzeiten. Für Kunstinteressierte gibt es wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Die Wasserburg liegt in einem Waldstück im Langenfelder Stadtteil Wiescheid und kann über gut ausgebaute Wanderwege erreicht werden. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt zudem der Segelflugplatz der Luftsportgruppe Erbslöh.

Eine Kuriosität ist der Umstand, das die Wasserburg fast einmal zu Solingen gehört hätte. Langenfeld wollte in den 1970er Jahren am Stadtrand eine große Ackerfläche erwerben,  um den heutigen Segelflugplatz Erbslöh dorthin zu verlegen. Solingen überbot allerdings die Stadt Langenfeld für die selbe Fläche plus angrenzende Waldungen sowie die Wasserburg. Der damalige Innenminister von NRW beanstandete letztendlich den Ratsbeschluss der Solinger und erklärte den Kauf für ungültig. Somit konnte Langenfeld rechtskräftiger Eigentümer des Geländes werden und die Wasserburg blieb auf dem Stadtgebiet.

Tipps der Redaktion

Besuchen Sie doch auch mal das etwa drei Kilometer entfernte Naturschutzgebiet der Ohligser Heide in Solingen. Falls Sie mehr über Solingen erfahren möchten, dann schauen Sie doch mal auf unserer Übersichtsseite vorbei.

Foto: Dirk Marx / Bergische Bilder