Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hückeswagener Hüttenzauber

06.12.2019 - 08.12.2019

Weihnachtsmarkt

Am zweiten Adventswochenende findet in Hückeswagen zum 14. Mal der „Hüttenzauber“ statt. Die wunderschön erleuchtete Altstadt ist gesäumt mit urigen Holzhütten, die ein wohliges Ambiente verbreiten. Es gibt ein breites Angebot an weihnachtlichen Artikeln, selbst gebackenen Plätzchen und vielen Dingen, die in liebevoller Handarbeit selbst hergestellt werden. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Genießen Sie bergische Reibekuchen, Eintöpfe, frisch gebrannte Mandeln, Glühwein, Punsch und vieles mehr. Einigen Künstlern können Sie beim Arbeiten über die Schulter schauen. Freitag findet zur Eröffnung am Schloss ab 17 Uhr ein Fackelzug statt.

Am Sonntag ist zwischen 13.00 – 18.00 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag geplant.

Voraussichtliche Öffnungszeiten
Freitag: 17.00 – 21.00 Uhr (17 Uhr Fackelzug)
Samstag: 11.00 – 21.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 20.00 Uhr

Quelle: Stadt Hückeswagen

Details

Beginn:
06.12.2019 / 08:00
Ende:
08.12.2019 / 17:00
Veranstaltungskategorien:
,
Website:

Veranstaltungsort

Hückeswagen
Hückeswagen, NRW 42499 Deutschland + Google Karte
1 Antwort
  1. Avatar
    Ingo Steins sagte:

    Warum die Lebendige Krippe in diesem Jahr nicht aufbauen konnte und wieder abgereist ist.

    In den letzten Jahren hat die „lebendige Krippe“ mit lebendigen Darstellern von Maria und Joseph und zwei Eseln im Zentrum des Hückeswagener Weihnachtsmarktes allen Besuchern die Botschaft des Weihnachtsfestes bildlich und erlebbar dargestellt. Auch in diesem Jahr haben wir um sechs Uhr die beiden Esel in Merl bei Bonn von der Weide geholt und uns auf den Weg nach Hückeswagen gemacht, um für große und kleine Besucher zwei Tage lang die eigentliche Weihnachtsbotschaft, die Geburt Jesu darzustellen. Leider hatten die Veranstalter in diesem Jahr einen Platz ganz am Rand des Marktes ausgesucht, der viel zu klein und schräg war und mit dem Gespann (Zugfahrzeug und Viehanhäger, Gesamtlänge 12 Meter) nicht befahrbar und damit völlig ungeeignet war. Wie wir erfahren haben war der Platz bewußt gewählt worden, um die Marktbesucher zu animieren, die Islandstraße bis zum Ende des Marktes den Berg herauf zu gehen, damit alle Marktstände auf dem Weg passiert werden. Das Ziel war, dass die Marktbesucher zur Krippe gehen und nicht einfach unten im Zentrum des Marktes bleiben. Wir haben noch versucht, von der Stadt, der Feuerwehr oder vom Nachbarn, dem Kulturhaus Zach, Helfer zu bekommen, um den schweren sechs Meter langen Tiertransporter, der gleichzeitig als Regenschutz und Rückzugsort für die Esel notwendig ist, neben die schräge Hütte zu schieben. Dabei entstanden Diskussionen mit dem Leiter und Künstlerinnen aus dem Kulturhaus, die deutlich machten, das die Esel und die Krippe nicht erwünscht sind und aus verschiedenen Gründen einfach nicht dort hin passten. Wir bedauern sehr, dass aus offensichtlich kommerziellen Gründen der traditionelle Platz im Zentum aufgegeben wurde. Dort steht jetzt ein großer Grill und es werden Hamburger gegrillt und verkauft. Die Grillmeister versichrten uns, dass sie gerne überall sonst gestanden hätten, wenn sie gewußt hätten, dass ihretwegen die Krippe weichen musste.
    Gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder, wenn es den Platz gibt, der für Esel und Kind sowie das notwendige Fahrzeug notwendig ist.

    Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020 wünschen

    „Joseph und Maria“

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Details

Beginn:
06.12.2019 / 08:00
Ende:
08.12.2019 / 17:00
Veranstaltungskategorien:
,
Website:

Veranstaltungsort

Hückeswagen
Hückeswagen, NRW 42499 Deutschland + Google Karte