Sagen und Legenden aus dem Bergischen Land

Worum geht es?

Tilman Röhrig hat in diesem Buch die sagenhaften Gestalten und tapferen Menschen des Bergischen Landes aufgespürt. Auf seiner Reise begegnete er Leibeigenen und Rittern, Mägden und Handwerkern, Teufelswetten und Spielern sowie Mönchen und Herrschern. Sein Weg führte ihn unter anderem nach Altenberg („Rosen für das Bergische“), Schloss Burg(„Das Gottesurteil“), Düsseldorf(„Die Junkersteuer“), Ratingen („Die Daumenklemmen“), ins Neandertal („Der Teufelsbanner“) und zu vielen weiteren Städten und Landschaften im Bergischen Land.

Das Buch ist durch den gut leserlichen und in einer angenehmen Farbe gedruckten Text bequem zu lesen. Die Textsprache ist sehr bildlich und zieht den Leser sofort ins Geschehen.

Wer sollte dieses Buch lesen?

Jeder der sich für Geschichten interessiert, bei denen niemand genau weiß, ob es sich je so zugetragen hat. Hinzu kommt der lokale Bezug zur Region und zu den Bewohnern des Bergischen Landes. Wer immer schon mal wissen wollte, warum z.b. in Ratingen ein „Dumeklemmer Brunnen“ steht oder woher das Café Rittersturz auf Schloss Burg seinen Namen hat, der findet in diesem Buch die zugehörige Sage oder Legende. Dieses Buch ist die überarbeitete zweite Auflage der „Sagen und Legenden aus dem Bergischen Land“ von Tilman Röhrig aus 1992.

Wir meinen

Das Buch spiegelt einen Teil des Bergischen Gemüts und der Geschichte der Region wider und nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch die Sagenwelt des Bergischen Landes.

Das Buch auf einen Blick

Tilman Röhrig
Sagen und Legenden aus dem Bergischen Land
160 Seiten
Regionalia Verlag
ISBN 978-3-939722-62-5
7,95 Euro bei Amazon *


* Es handelt sich hier um einen Affiliate-Link, durch den keine weiteren Kosten entstehen und das Buch auch nicht teurer wird. Wir bekommen lediglich eine kleine Provision, als Unterstützung für unsere Arbeit. Vielen Dank!

Dirk Marx
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*